handmade music
mayence acoustique e.V.
 


Unsere Musiker


Armin Lessel

Armin Lessel

Genre Blues, Jazz, Fingerstyle und anderes

Link

Akustische und elektrische Gitarren. Nylon- und Steelstring. Verschiedene Arrangements und authentische Sounds.... Spielt auch gerne mal blueslastig Slide Guitar auf einer Dobro, silbernen Gitarre ...

Armin Schwerdt

Armin Schwerdt

Genre Folk

Link https://armin-schwerdt.jimdofree.com/

Link https://folkusion.jimdo.com/

1967 begann Armin Schwerdt mit der Folkmusik und war ab 1969 bis Mitte der 80er Jahre zunächst Mitglied im legendären Mainzer Folksing-Club, danach in der Arbeitsgemeinschaft Folklore Mainz, wo man sich wöchentlich im Haus der Jugend traf. Zunächst begann er mit American und English Folksongs und hatte dann einige Jahre eine „griechische“ und eine „lateinamerikanische“ Phase. Es gibt kaum ein deutsches Volkslied im „Turm“, das er nicht kennt. Das Akkordeon setzt er für französische, irische und bretonische Stücke ein, während er für die amerikanischen Folkstücke eher das 5-String-Banjo oder die Autoharp spielt. Bei der lateinamerikanischen Musik zupft er Charango und Cuatro. Bei Folkstücken Skandinaviens, Irlands, Deutschlands, Italiens und Griechenlands werden eher Mandoline und Mandola, sowie Gitarre bevorzugt. Auf der Drehleier spielt er traditionelle und zeitgenössische französische Instrumentalstücke, vorwiegend aus Zentralfrankreich, aber auch Folkstücke aus Schweden, Irland und Spanien, sowie Musik des Mittelalters, der Renaissance und des Barocks. Seine verschiedenen Musikrichtungen stellt er gerne in Soloprogrammen dar, aber auch mit seiner Folkband „Folkusion“.

Goldene Cowboys

Goldene Cowboys

Genre: Singer-Songreiter

Link http://www.goldenecowboys.de/

„Goldene Cowboys“ ist ein lässiges Singer-Songwriter-Trio aus Mainz. Rainer Marchlowitz, Günter Bozem und Armin Lessel besingen und bespielen mit deutschem poetischem Realismus die unglaublich lakonischen Weiten des Lebens.

Jörg Ruppert

Jörg Ruppert

Genre Singer-Songwriter

Jörg covert mit Vorliebe Songs, die spannende Geschichten erzählen, wenn Texte und Melodien für einen RoadTrip taugen. Bevorzugt auf „open roads“ im amerikanischen Südwesten. Dort, in Californien, lebte und arbeitete er 4 Jahre. Das Spektrum seiner Interpretationen reicht von Leonard Cohen bis zu Metallica. Zu seinen Favoriten gehören John Mellencamp, Johnny Cash, aber auch Willy DeVille und Albert Hammond. Dazu kommen New Country Interpreten wie Coulter Wall oder Ryan Bingham. Als bekennender Fan von Bruce Springsteen gehören auch einige bekannte und weniger bekannte Songs vom „Boss“ zu seinem Repertoire. Jörg spielt Gitarre (ja, bei Gelegenheit auch elektrisch), Mundharmonika und Klavier. Gelegentlich moderiert er bei Mayence Acoustique aber auch die Konzerte und Auftritte unserer Gastkünstler.

Locker auf´m Hocker

Locker auf´m Hocker

Genre: Singer / Songwriter

Link: https://lockeraufmhocker.jimdofree.com/

Das Gitarrenduo „Locker auf’m Hocker“ wurde Anfang 2016 gegründet. Bernhard Wurth und Klaus Lang bringen eine Menge Banderfahrung mit, haben gemeinsam in der Band „B´tones“ gespielt und sich dort kennen gelernt. Während Bernhard eher der filigrane Techniker ist und mit interessanter Akkordtechnik zum Fingerstile tendiert, liegt Klaus mehr das robustere, rhythmische Spiel, wobei er sich gelegentlich auch gerne mal ein Metallgestell um den Hals hängt, um die Harp zu blasen. Im Programm von „Locker auf`m Hocker“ finden sich zahlreiche bekannte Titel aus der Blues-, Folk- und Rockszene, wie z.B. Neil Yong, Sting, Prince, Pink Floyd, Zucchero und die Beatles. Die Stücke werden je nach Laune und Bedarf rockig, folkig, bluesig oder als Ballade präsentiert. Seit 2017 geht das Duo ganz neue Wege. Mit eigenen Songs und deutschen Texten, rockig, folkig oder bluesig vertont, nehmen Klaus Lang und Bernhard Wurth persönliche und gesellschaftliche Ereignisse aufs Korn. Inzwischen bilden die weit über 20 eigenen Werke ein selbstständiges, abendfüllendes Programm. Mit sozialkritischen, nachdenklichen und einer ordentlichen Prise Humor vorgetragen Stücken, werden die Zuhörer dazu bewegt eigene Erfahrungen zu vergleichen und emotional zu verarbeiten. Ein musikalisches Erlebnis, das nicht nur die Ohren, sondern auch Kopf, Herz und Bauch berührt. Bernhard und Klaus freuen sich riesig, wenn ihr mal bei einem Livegig vorbeischaut.

Lynn Wise

Lynn Wise

Genre

Lynn ist gebürtige Britin. Sie singt und spielt traditional englisch-sprachige Folksongs, dazu modernere Songs von Bob Dylan, Richard Thompson, Janis Ian usw. gelegentlich sogar eigene Kreationen!

Oliver Heitzer, Liederist

Oliver Heitzer, Liederist

Genre: Liederist

Link: http://liederist.de

Was ist ein Liederist? Wer Gitarre spielt ist ein Gitarrist. Wer Piano spielt ist ein Pianist. Wer komponiert ist ein Komponist. Wer Lieder schreibt, singt und spielt ist demnach ein Liederist. Oliver Heitzer mag Konzerte auf der „kleinen Bühne“. Mit der Gitarre und eigenen Liedern im Gepäck sucht er den Kontakt zu seinem Publikum. Ein Konzert ist für ihn gelungen, wenn die Zeit dabei vergeht wie in einem Gespräch unter Freunden. Wenn man erzählt, zuhört, lacht, nachdenkt, schmunzelt. Er schreibt und singt in seiner Muttersprache, weil er sich dabei wohl fühlt und weil man es am leichtesten versteht. Deshalb nennt er sich bewusst nicht Songwriter sondern Liederist. „Ich möchte in meinen Liedern von Situationen und Dingen erzählen die uns täglich begegnen und in denen meine Zuhörer sich selbst oder Erlebnisse ihres eigenen Lebens wiedererkennen. Das funktioniert am besten in meiner eigenen Muttersprache. Wenn sich eine passende Melodie und Gitarrenbegleitung dazu gesellt, ist das Lied fertig und möchte auf die Bühne.“ Wenn sich dann noch ein entspanntes und gut gelauntes Publikum findet, kann es eine gute Zeit werden.

testy

testy

http://Liederist.de

Beschreibung